Grundstufe

Autogenes Training ist ein eigenständiges Mentaltrainingsprogramm mit dem selbständig der Zustand der Entspannung und Versenkung herbeigeführt werden kann. Durch eingeübte und bewusste Konzentration auf den eigenen Körper entsteht ein Gefühl tiefer innerer Ruhe und Konzentration.                                                                                  Autogen heisst: selbst hervorbringend, Training heisst: beharrliches Üben.                                                                                          Der besondere Vorteil des Autogenen Trainings liegt darin, dass der Übende selber jenenEntspannungszustand bewirkt, der nicht nur erholsam ist, sondern auch gezielt Beeinträchtigungen des allgemeinen Wohlbefindens und der Organfunktionen zu mildern und zu beheben vermag.                                                                                                                                      Im Autogenen Training lernen wir, physiologisch betrachtet, die willentliche Beeinflussung des Autonomen Nervensystems. Das Autonome Nervensystem steuert die unwillkürlichen Körperfunktionen der Organe wie Herz, Lungen, Magen, Speicheldrüse, Leber, Niere, Darm, Blase, Geschlechtsorgane und alle Blutbahnen des Körpers. Ausserdem können wir durch gezielte Suggestionen auch Einfluss auf die seelische Ebene nehmen.